Sanierung „Steigflug“

3 Freiraumaktion MietergartenInteressenten scaled

Bei der Wohnanlage Richard-Knoller-Straße in Salzburg handelt es sich um einen sozialen Brennpunkt. Mit der ganzheitlichen Strategie zur „Erneuerung“ der Wohnanlage soll eine verbesserte Wohnzufriedenheit erreicht werden. Die Maßnahmen der „sozialen Erneuerung“, die unmittelbar mit der modellhaften baulichen Sanierung verknüpft sind, werden seit 2009  bedarfsorientiert, sozial verantwortlich und nachhaltig umgesetzt.
Dazu wurde mit Sanierungsbeginn ein Mieterbüro – das „Treff 17“ eingerichtet. Dieser Vor-Ort-Infopoint ist Anlaufstelle und Drehscheibe für alle Fragen, Anliegen, Ideen und Aktivitäten rund um das Erneuerungsprojekt. Ziel ist nicht die Verdrängung bisheriger, sondern die Erhöhung der Lebensqualität der Mieter/innen. Möglichst vielen der sozial benachteiligten Mieter/innen soll der Wiedereinzug in ihre bedarfs­gerecht modernisierte Wohnung oder der Wechsel in eine neue Wohnung anderswo ermöglicht werden. Die Motivation zu mehr Engagement und Beteiligung im Wohnumfeld soll weiterhin forciert werden, um so die Identifikation mit dem Quartier zu fördern.

Auftraggeber: Salzburg Wohnbau G.m.b.H.
(gefördert durch Land Salzburg, Wohnbauforschung)