Knollerstraße NEU

Im Auftrag der BWS-Gruppe und in Kooperation mit den Architekturbüros U1 Architektur und undarchitektur sowie der Stadt Innsbruck.

Die Wohnhausanlage in Innsbruck wies dringenden Sanierungsbedarf auf. Die Wohnungen selbst und auch die allgemeinen Räume und Freibereiche, die Parksituation und nicht zuletzt die technische Infrastruktur waren nicht mehr zeitgemäß. Überlegungen zu notwendigen Sanierungsmaßnahmen bzw. auch Neubau wurden angestellt. Die BWSg führte diesen Entscheidungsprozess in einer offenen und transparenten Diskussion mit der Bewohnerschaft.

Der Auftrag umfasste die sozialplanerische Begleitung der Projektentwicklung (Weiterentwicklung durch Sanierung, Aufstockung u. Ersatzneubau), die Organisation, Moderation und Auswertung partizipativer Planungswerkstätten („Ideenbrauerei“ und AGs) sowie die Moderation der Mieterbeteiligung. Die Ergebnisse der Mieterbefragung und Workshops flossen unmittelbar in einen Architekturwettbewerb ein.